Dienstag, 8. August 2017

Mit Albert Schweitzer im Urwald von Gernot Uhl

Titel:
Mit Albert Schweitzer in den Urwald  

Autor:
Verlag:
hockebooks:e-book first
Veröffentlicht am:
13.06.2017
Seiten:
1080 KB
Sprache:
Deutsch
Genre:
Sachbuch
Preis:
2,99 Euro Kindel Edition
ISBN:
B072KH82SL
Sterne:
X X X X



Wie weit geht Ehrfurcht vor dem Leben?

Inhalt:
»Dieser Mann hat Weh in der rechten Keule.« Sprechstunde im Hühnerstall von Lambarene, mitten in Afrika. Der Urwalddoktor Albert Schweitzer nickt seinem Übersetzer dankbar zu. Der ist zwar gelernter Koch und spricht nur holprig die Sprache des weißen Medizinmanns, aber darauf kommt es im Urwaldkrankenhaus nicht an: Auch Albert Schweitzer, der jetzt sein Wundermittel anrührt – eine Salbe aus Schwefelpulver, Ölresten und Schmierseife –, ist kein geborener Tropenarzt. Eigentlich ist er Pfarrer, Wissenschaftler und europaweit gefeierter Musiker. Aber aus Überzeugung lässt er aussichtsreiche Karrieren an der Uni und an der Orgel sausen, um am Ende der Welt die Nachfolge Jesu anzutreten …
Dieses E-Book aus der »Bibliothek der Wagemutigen« nimmt Sie mit in Albert Schweitzers Lebensgeschichte von gelebter Nächstenliebe: Streifen Sie mit dem Pfarrerssohn durch die idyllischen Weinberge in seiner elsässischen Heimat, begleiten Sie ihn die Kirchen und Hörsäle von Straßburg und brechen Sie mit ihm auf in den afrikanischen Urwald, wo Schweitzer nicht nur mit komplizierten Brüchen, Lepra und Malaria fertig werden muss, sondern auch mit zwei Weltkriegen …

Meine Meinung:
Gernot Uhl hat das Buch „Mit Albert Schweitzer im Urwald“  bislang nur als Ebook auflegen lassen. Das ermöglicht einen die Schriftgröße nach eigenen Bedürfnissen so einzustellen. Das Lesen ist dann bequem möglich ohne sich plagen zu müssen.

Auf dem Cover des Ebooks sind im oberen Bereich der Autor und der Buchtitel zu lesen. Im Hintergrund ist ein See mit mehreren Gebäuden abgedruckt. Man kann davon ausgehen, dass dies das Krankenhaus in Lambarene darstellen soll.  

Das Buch ist so aufgebaut:
Seite 1 Buchcover
Seite 2 Buchtitel und Autor
Seite 3 Die Bibliothek der Wagemutigen:  Die Buchreihe besteht aus mehrere Biographien herausragender Persönlichkeiten, die furchtlos die Welt verändert haben
Seite 4-69 Das Buch
Seite 70-73 Literaturhinweise
Seite 73-79 Anmerkungen
Seite 79-84 Buchempfehlungen des Autors und Leseproben
Seite 84 der Autor
Seite 81 das Inhaltsverzeichnis mit der Möglichkeit zum gewünschten Kapitel zu springen

Zur Hauptperson des Buches: Albert Schweitzer
Ich finde den Hauptdarsteller Albert Schweitzer sehr gut vorstellbar beschrieben. Er war ein  Multitalent als Theologe, Philosoph, Organist, Orgelbauer, Landwirt, Manager, Chirurg, Mechaniker, Architekt und Schreiner (der seinen eigenen Sag fertigte). Doch wollte er  in allen Bereichen Perfektion erreichen.

Ich kann ihn mir gut als Manager des Krankenhauses in Lambarene vorstellen.  Er hat seine Arbeit wie ein Generalstratege geplant und geführt.  Sein Lebensziel die „Ehrfurcht vor dem Leben“ praktiziert er bis ins Extreme z. B. Palmen werden umgebettet oder ist der TBC Bakterium mehr wert oder der Mensch.  Gut geschildert wird, dass gerade diese extreme Lebensführung den alten Albert zu Starrsinn und  Abwehr gegen Ratschläge zur Modernisierung seines Familienkreises führt. Trotz aller geographischen Widrigkeiten hält die Familie zusammen und die Tochter übernimmt das Hospital.

Das Buch wird aus der Perspektive von Albert Schweitzer geschrieben.


Lebensphilosophie
Leben erhalten und fördern -  statt Leben hemmen und zerstören


Zitate des Buches
Patienten sind schwer beeindruckt von der Vollnarkose
„Erst tötet er die Kranken danach, heilt er sie und nachher weckt er sie wieder auf.“

Was hat an dem Buch gestört.
Es wird nichts berichtet von Anfeindungen gegenüber Albert Schweitzer. Er gilt als unangefochtene Instanz des Weltfriedens. Hatte er keine Feinde? Mir war neu, dass er eine Frau und eine Tochter hatte. Ich hätte gerne viel mehr über die Ehe erfahren. Trotz ihrer Abwesenheit aus gesundheitlichen Gründen hat sie sich weiterhin sehr um das Krankenhaus in Lambarene bemüht. Sie war immer wieder in Lambarene trotz ihrer Erkrankung und ihre Asche ist in Lambarene beerdigt.  

Sicher war ihre Ehe nicht einfach zu führen, denn zur damaligen Zeit gab es kaum Telefon und Briefe haben lange gedauert. Aber geschieden haben sie sich zumindest nicht. Das würden sie vielleicht heute tun.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Das Lebensmotto Ehrfurcht vor dem Leben gegenüber aller Kreatur. Das lässt mich weiterdenken und fragen: Wie weit geht meine Ehrfurcht vor dem Leben? Wer ist mein Nächster? Was ist mir wichtiger: Ehrfurcht vor nicht menschlichem Leben oder Verständnis der Mitmenschen? Wo ist die Grenze zwischen Ehrfurcht und Übertreibung?

Der Autor Herr Dr. Uhl hat sich sehr viel Mühe mit dem geschichtlichen Hintergrund der geschichtlichen Persönlichkeit gegeben. Dies ist dem langen und genau protokollierten Quellenhinweisen zu entnehmen.

Besonderheiten in dem Buch
Ich kenne nur den Gugelhupf. In der Seite 20 ist er als Gugelhopf beschrieben. Das ist wohl die französische Kuchenvariante.

Was zu 5 Sterne gefehlt hat.
Das Buch gibt es nur als Ebook. Die Ehe zwischen Albert und Helene finde ich sehr negativ im Alter dargestellt und wenig ausgeführt.

In dem Buch gibt es zeitliche Sprünge. Vielleicht macht das ein Buch interessanter. Mir erschwert es das flüssige Lesen, da ich mich immer wieder neu orientieren muss  in welchem Jahr das Buch gerade spielt.

Fazit
In diesem Buch ist das Leben des Albert Schweitzers sehr  packend geschrieben. Das Buch möchte in einem Zug gelesen werden. Es vermittelt nicht nur das Leben Albert Schweitzers, sondern bezieht auch die Weltgeschichte mit ein.

Dank dem Verlag hookebooks durfte ich diese außergewöhnlich spannende und lehrreiche Biographie lesen. Sie macht Lust auf mehr Bücher des Autors. Zu schnell waren die Seiten zu Ende.

Autor:
Dr. Gernot Uhl (Jahrgang 1980) ist  Blogger und Buchautor. Lebensgeschichten sind seine Leidenschaft. Am liebsten liest und schreibt er über Menschen, die für ihre Überzeugungen einstehen. In seiner E-Book-Reihe Die Bibliothek der Wagemutigen verbindet Gernot Uhl seine zehnjährige journalistische Praxis (Allgemeine Zeitung Mainz, Die Welt, Frankfurter Allgemeine, BILD) mit seiner akademischen Ausbildung als promovierter Politikwissenschaftler. Hauptberuflich kümmert er sich um das Employer Branding des IT-Lösungspartners URANO und baut dort unter anderem URANO.blog auf. Gernot Uhl lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern am Fuß des Hunsrücks im schönen Naheland.

weitere Bücher des Autors
mit Axel  Springer in Berlin
mit Michael Ende am Schreibtisch
mit Reinhold Messner hoch hinaus
mit Albert Schweizer in Urlaub
mit Vivienne Westhood an der Nähmaschine
mit Maria Montessori im Kinderhaus
mit Pablo Picasso an der Leinwand






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen