Donnerstag, 26. Oktober 2017

Kleiner Streuner - große Liebe von Petra Schier

Copyright Harper Collins Verlag

Titel:
Autor:
Kleiner Streuner – große Liebe    
Petra Schier
Verlag:
MIRA Taschenbuchverlag
Veröffentlicht am:
09.10.2017
Seiten:
304


Genre:
Weihnachtsroman
Preis:
9,99 Euro
ISBN:
978-3-956497-51-3
Sterne:
X X X X X



Was man als Hund alles so erleben kann?

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Kleiner Streuner – große Liebe“ von Petra Schier vorstellen.  Auf dieses Buch bin ich aufgrund einer Empfehlung von Frau Schier gestoßen. Frau Schier durfte ich auf der Buchmesse in Frankfurt kennenlernen und habe mich in ihr Rezensionsteam eingetragen.

Inhalt:
Vier Pfoten verändern dein Leben …
Pünktlich zum ersten Schnee bekommt der kleine Streuner ein warmes Zuhause und einen Namen. Socke gefällt ihm ganz wunderbar. Es passt zu seinen weißen Pfötchen. Er wohnt jetzt bei André und darf jeden Tag mit ihm zur Arbeit fahren und dort Eva sehen. Sie ist nun Sockes neues Frauchen. Warum sie allerdings nicht auch bei ihm und André einzieht, versteht Socke nicht ganz, aber das scheint so ein Menschending zu sein. Das will Socke unbedingt lösen - am besten noch vor Weihnachten.
Ein zauberhaft niedlicher Adoptivhund, der absolut falsche Traummann und eine Frau, die beide in ihr Herz schließt.“ Quelle www.petra-schier.de



Meine Meinung:
Der Roman „Kleiner Streuner – große Liebe“ von Petra Schier ist als Taschenbuch aufgelegt. In der winterlichen Landschaft liegt ein kleiner süßer Hund in einer Geschenkkiste.

Das Buch besteht aus 25 Kapiteln, die abwechselnd  das Leben von André und Eva und die vielen kleinen Schritte von Santa Claus schildern, wie er Eva zu ihrer Herzenswunscherfüllung an Weihnachten verhilft.

Die Schrift ist in 2mm Standardschrift gedruckt. Im Anhang gibt es Buchempfehlungen weiterer Bücher der Autorin.

Im Buch schildert Frau Schier die Wandlung der Unsicheren von den Eltern manipulierbaren reichen ängstlichen Tochter zu einer selbstbewussten jungen Frau, die sich ihren Gefühlen stellen kann und nicht mehr davon weglaufen muss.

Per Livestream aus dem Himmel kann Santa Claus in Echtzeit den Fortschritt der Wunscherfüllung überprüfen. Immer wieder hat Santa Claus und seine Elfen alle Hände zu tun, um Eva ihren Weihnachtswunsch  zu ermöglichen. Eva macht ihm die Wunscherfüllung schwer. Immer wieder gibt es Punkte an denen er durch  Freunde, Hund oder Situationen eingreift, um die Geschichte zu einem erfreulichen Ausgang zu verhelfen.

Der Hund „Socke“ hat im Buch die einmalige Eigenschaft, dass er für den Leser reden kann. Damit der Leser die Gedanken von „Socke“ mitbekommt, sind diese in kursiver Schrift abgedruckt. Es ist erheiternd die Gedanken des Hundes mitzuversorgen. Auch er hat Ängste, Wünsche und Hoffnungen. Ob diese wohl auch für ihn letzten Endes in Erfüllung gehen? Der Leser bangt jede Minute um das Happy End des Buches.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Vieles im Leben braucht Zeit und gerade Beziehungen sind davon betroffen. Habt Geduld miteinander. Das hilft im Umgang mit Menschen sehr. Du bist nicht alleine auf der Welt.

Fazit:
Das Buch ist für entspannende Abende bestens geeignet. Man bleibt beim Buch gefangen und möchte es nicht aus der Hand legen.  

Autor:
copyright Uschi Blech

Jahrgang 1978,  lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Lektorin und Autorin. Ihre historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane u.a bei Rütten & Loening. Sie ist Mitglied im Syndikat, bei HOMER sowie bei DeLiA. 


weitere Bücher von Petra Schier
Vier Pfoten am Strand
Körbchen mit Meerblick

auf den Wellen des Glücks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen