Montag, 13. November 2017

Die Superfrucht von Dominik Ruder


co Dominik Ruder
Titel:
Autor:
Die Superfrucht und wie sie die Stadt verwüstete
Dominik Ruder
Verlag:
DerFuchs Verlag
Veröffentlicht am:
12.03.2017
Seiten:
88 Seiten
Sprache:
Deutsch
Genre:
Kinderbuch
Preis:
5,99 Euro
ISBN:
978-3945858448
Sterne:
X X X X


Lieber Leser, heute möchte ich Ihnen das Buch „Die Superfrucht und wie sie die Stadt zerstörte“ von Dominik Ruder vorstellen.

Zu dem Buch kam ich aufgrund einer Buchempfehlung bei Rezi-Suche.

Klappentext
»Eines Tages besuchte Professor Samig die Grundschulklasse seines Nachbarjungen Julien. Als Professor der Botanik wollte er den Kindern Pflanzen und deren Früchte näher bringen. Doch die Grundschulkinder erklärten ihm, dass sie Früchte gar nicht gerne aßen. Sie seien zu sauer, zu süß oder schmeckten nach nichts! Das musste er ändern und so versuchte er lange Zeit die perfekte und bestschmeckende Frucht der Welt zu kreieren! Doch leider endete sein letzter Versuch in einer riesigen Explosion und droht nun die ganze Stadt zu zerstören…

Meine Meinung:
Dominik Ruder  hat das Buch „Die Superfrucht und wie sie die Stadt verwüstete“  als Taschenbuch auflegen lassen.

Auf dem Cover des  Buches sieht man den Samen der Superfrucht, wie er durch die Stadt vom Wind getragen wird. 

Das Buch ist aus der Sicht von Professor Samig geschrieben.

Das Buch ist für Grundschulkinder gedacht. Die Schrift ist etwas größer gehalten und die Seiten sind kleiner wie ein übliches Buch. Es macht Freude ein leichtes Buch in der Hand zu halten. Die Kapitellänge ist so, dass es gut möglich ist mind. ein Kapitel am Tag zu lesen und sich aufs Nächste zu freuen.  Immer wieder werden die Textseiten mit Bleistiftzeichnungen eingebunden, die den Text hübsch auflockern. Das Buch behandelt ein Thema welches Kinder interessiert: Woher bekomme ich schmackhaftes Obst. Den Text werden eher die älteren Grundschulkinder lese. Denn viele Sätze sind mit vielen Nebensätzen und Kommas voneinander getrennt.  Somit ist diese Lektüre schon anspruchsvoller Die Abenteuer von Prof. Samig werden spannend, logisch und nachvollziehbar erzählt.

Lustig finde ich den Namen von Prof. Samig. Er reimt sich auf Botanik.

Prof. Samig geht ganz in seiner Leidenschaft auf für die Kinder der Grundschule ein Obst zu erschaffen, welches die Kinder gerne essen. Er mag zwar ein alter Mann sein und körperlich nicht mehr so fit, ist es ihm doch wichtig den Kindern der Grundschule“ Lebensmittel“  auch als wohlschmeckende Essen vorzustellen.  Er nimmt viel Ärger mit der Bevölkerung in Kauf, um seiner Passion weiterzuverfolgen.

In dem Buch hat Prof. Samig einen kleinen Gehilfen. Julien ist ein Junge von 9 Jahren. Er  hat er den Prof. bei einem Vortrag in der Grundschule kennengelernt.

Für 5 Sterne hätte ich mir eine einfachere Sprache mit weniger Nebensätzen gewünscht.

Fazit
Unsere Tochter hatte mit dem Buch viel Spaß. Das Buch ist sehr lustig und unterhaltsam. Gerade richtig für zwischendurch, wenn Kinder noch nicht so dicke Bücher in der Hand halten wollen.

Co Foto Privat

Autor

Dominik Ruder wurde 1997 in Gifhorn geboren. Im Moment ist er Student auf Lehramt an der technischen Universität Braunschweig und arbeitete nebenbei als Nachhilfelehrer in einem Institut. Sein erstes Werk, mit dem Titel "Die Anhänger der Liebe", entstand innerhalb von drei Monaten und weckte in ihm die Freude am Schreiben. Zu seinen Lieblingsautoren zählen J.K. Rowling, Rick Riordan und Suzanne Collins. Wenn er sich nicht gerade mit seinem Studium beschäftigt, dann schaut er Filme oder Serien, liest selbst, spielt Videospiele, kümmert sich um seine Pflänzchen oder genießt die Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen