Montag, 16. Oktober 2017

Frankfurter Buchnesse 2017


Hallo liebe Leserinnen und Leser,

Foto Privat

Foto Privat
am 14.10.2017 war ein ganz besonderer Tag. Da durfte  ich als Blogger  zur Frankfurter Buchmesse mit einem Presseticket fahren.Im August hatte ich mich akkreditiert. Musste aber lange zittern, da mein Blog damals nur wenige Follower hatte. Mittlerweile bin ich bei einem Klout von 44 angekommen.










Begleitet hat mich meine liebe Tochter. Dank der ich erfahren habe, dass es eine Buchmesse in Frankfurt gibt und Blogger dorthin als Presse fahren dürfen.

Aufgrund meines Presseausweises war mir der sofortige Eintritt sicher.
Nach einer kurzen Taschenkontrolle konnten wir  mit dem Messeshuttel zur Halle 3 fahren, wo auf mich ein spannender Tag wartete. 


Foto Privat Tanja Wenz
Mein erstes Treffen fand mit Tanja Wenz auf dem Stand des Neukirchner  Verlagsgesellschaft aus Vlyn statt.
Hier durfte ich die Autorin des Buches Hanna – auf den Spuren einer mutigen Frau kennenlernen.
Frau Wenz hat sich riesig über das Mitbringsel gefreut. Nach dem Rezept in dem rezensierten Buch habe ich ihr ein Brot mitgebracht.

In dem Gespräch durfte ich eine liebenswürdige Autorin kennenlernen und freue mich schon auf das nächste Buch. Es handelt von Hildegard von Bingen. Hier bin ich auf deren Leben gespannt. Hildegard von Bingen ist ja auch für gute Brotrezepte bekannt.



Foto Privat Emely Bold

Beim Meet and Great von Vorablesen haben meine Tochter und ich teilgenommen.
Hier war eine Autorenlesung von Emily Bold. Die Autorin hat ihr Werk „Der Duft von Pinienkernen“ vorgestellt. Zusätzlich habe ich von ihr das Buch Lichtblaue Sommernächte gewonnen, welches sicherlich bald auch auf meinem Blog zu finden ist.

Frau Bold ist mir als hübsche und äußerst liebenswürdige und lebendige Autorin in Erinnerung, die sich in meinem Signierbuch verewigt hat.








Foto Privat

Nach und nach hat sich die Messe gefüllt und Unmengen Menschen haben sich an Schlangen zu Autoren angestellt, zu denen wir auch wollten. Von der Terrasse der Halle 3 war von dem Platz davor nur noch eine Menschenmenge übrig. Überall Schlangen zu Autoren die den Besuchern viel Geduld und Zeit abverlangten










Foto Privat Jennifer Sieglar und Tim Schreder
von Logo
Doch trotz der vielen Menschen haben wir einen Platz  bei dem Buchgespräch mit Jennifer Sieglar und Tim Schreder bekommen. Beide stellten ihr Buch vom Piper Verlag auf dem Stand der FAZ vor. Beide Autoren sind mir sehr gut von Logo Kindernachrichten bekannt. Unsere Familie sieht Logo täglich und da musste ich mir sofort das Buch von beiden „Ich versteh die Welt nicht mehr“ besorgen. Es wird bald als Rezension auf meinem Blog erscheinen. Es hat auch schon Wirkung gezeigt und ich verstehe die Welt ein wenig besser.

Das Treffen mit beiden hat mir großen Spaß gemacht. Beide Moderatoren live zu erleben ist außergewöhnlich. Sonst sieht man beide nur hinter der Mattscheibe und jetzt in echt. Beide haben so gewirkt, wie ich sie vom Fernsehen                                                                     her kenne – einfach echt - . Das macht große Freude aufs                                                                       Buch.



Foto Privat Petra Schier
Am Nachmittag habe ich Frau Petra Schier auf dem Stand von mtb Verlag kennengelernt.  Hier hat Frau Petra Schier kennengelernt. Vor kurzem wurde ich bei Frau Schier ins Rezensenten Team aufgenommen. Mit  Newsletter und Rezensionsvorschläge teilt Frau Schier uns ihre neuesten Bücher mit. Von ihr habe ich das Buch „kleiner Streuner – große Liebe“  erhalten. Es ist eines der nächsten Bücher in meinem Lesebestand.







Foto Privat

Kurz vor Ende der Messe hatte ich noch eine sehr nette Autorin kennenlernen. Frau Hanna Siebern ist der Tipp des Tages meiner lieben Tochter.  Sie hat uns gleich mit leckeren Guddies für den Advent versorgt und wird uns so lange in Erinnerung bleiben.

Beim Stand von BoD trafen wir neben Laura Newman auch unsere Bloggerfreundin von „unserer Bücherwelt“. Es ist toll sich auch einmal leibhaftig gegenüberzustehen. BoD ist ein Verlag, der Selbstpubilisher zu ihrem Erstdebutbuch verhilft.





Foto Privat Julia Lindenmair
Als letzte Veranstaltung war das bookstagram 2017 fbm hinter der Rolltreppe mit vielen Bloggerinnen und der lieben Julia Lindenmair aus Österreich. Die hübsche Österreicherin hatte meiner Tochter ein Buch „Sinon findet die Wahrheit“ zur Verfügung gestellt.

Der 14.10.2017 war ein gelungener Tag mit kennenlernen vieler netten und herzlichen Menschen, die alle ein Ziel haben Bücher zu schreiben und ihre eigene Leidenschaft für andere zu begeistern.






Foto Privat
Leider konnte ich nicht Judith Allert, Nicolas Sparks, Jennifer Armentraut und Mona Karsten treffen. Doch das wird wohl im nächsten Jahr möglich sein. Denn dann kennen wir uns ein wenig in der Halle 3 aus und wissen wie man sich geschickt in einer Menschenreihe anstellt, die gefühlte 1000 m lang ist.

An dem 14.10.2017 erinnere ich mich gerne zurück – spätestens um 19.50 Uhr  bei den Logo Nachrichten.
Eure Theophilia









1 Kommentar:

  1. Ein toller Bericht! Der erste Messe-Besuch ist immer ein ganz besonderer! Es war toll, euch zu treffen! 😉 Liebe Grüße von Nicole von "Unsere Bücherwelt"

    AntwortenLöschen