Montag, 9. Oktober 2017

Nine-to-five muß nicht sein von Christopher Klein

copyright Klein und Helbig

Titel:
Autor:
Nine-to-five muss nicht sein!
Verlag:
Kindel Edition
Veröffentlicht am:
16.06.2017
Seiten:
211 Seiten - ebook
Sprache:
Deutsch
Genre:
Sachbuch
Preis:
3,99 Euro
ISBN:
B073PHZTLZ
Sterne:
X X X X X


Finanzielle Bildung tut Not!

Statt unproduktive Arbeiten wie Nachrichten versenden oder chatten, ist es sinnvoller sich Gedanken über die eigenen Finanzen zu machen.

Das einzige Wort für Erfolg – heißt – TUN Johann Wolfgang von Goethe


Lieber Leser, heute möchte ich Euch das Buch “Nine-to-five“ von Christopher Klein vorstellen.

Herr Klein ist auf meinem Blog über die Webseite Rezi-suche aufmerksam geworden und hat mir sein Buch zur Rezension vorgeschlagen.

Inhalt:
40 bis 50 Jahre arbeiten, um am Ende auf eine immer mickriger werdende Rente zu hoffen. Das ist in unserem Kulturkreis der herrschende Leitgedanke. Wir begeben uns dafür in ein Hamsterrad, das sich im Laufe der Zeit immer weiter beschleunigt. Ein halbes Leben lang tauschen wir 5 Tage Arbeit gegen 2 Tage Freiheit. Es fehlt schlicht und einfach an der alles entscheidenden Geldbildung. Nicht wissend, werden wir in die Zwänge des Hamsterrads gesogen. Und je mehr wir uns darin abstrampeln, umso weniger Zeit und Geld scheint für uns dabei herumzukommen.


Dabei gibt es erprobte Strategien, die uns genau davor bewahren können. Das Zauberwort heißt passives Einkommen. Es ist der einzig realistische Weg, ein finanziell unabhängiges und von Geldsorgen freies Leben führen zu können.

Obwohl das schon lange kein Geheimnis mehr ist, nutzt doch nur 1% der Bevölkerung diese Einkommensmethode! Kaum jemand weiß, dass es bereits mit geringem Aufwand möglich ist, sich ein Einkommen aufzubauen, das für sich selbst arbeitet, um damit über kurz oder lang dem Hamsterrad eines klassischen "nine-to-five Jobs" Goodbye zu sagen!

Ob passives Einkommen im Onlinebereich, mit genialen Investitionen oder als Vermieter - hier findest Du erprobte und realistische Strategien, die Du unmittelbar umsetzen kannst!

Meine Meinung:
Christopher Klein  hat das Buch „Nine-to-five“ als Ebook aufgelegt. Da mein Tablett eine Aufstellfunktion hat, konnte ich mir es in die richtige Schriftgröße und Position zoomen. Da Lesen war entspannt und ich konnte mich so besser dem Inhalt des Buches widmen.

Zum Buch
Das Buch beginnt mit  mehreren Seiten Inhaltsverzeichnis, Vorwort, dem Buch, über dem Autor, Literaturempfehlung, Danksagung und Haftungsausschlüsse.

Unter jeder Überschrift ist zur Auflockerung ein passender Sinnspruch zum Thema des Kapitels. Allein die Weisheiten machen das Buch zu einem nachdenkenswerten Erlebnis. Es lockert den trockenen Stoff auf.

Im Ganzen wird das Thema Kapital sehr leicht und verständlich anhand vieler Beispiele und Rechenvorstellungen dargestellt. Dem Leser wird Lust gemacht das Thema Kapital und passive Einkommensströme selber in der Tat umzusetzen und auszuprobieren.

Viele Links zum entsprechenden Thema lassen den Leser zu den jeweiligen Themen weiterlesen. Mit dem persönlichen Freiheitsrechner ist es möglich vorab durchzuspielen in wieviel Jahren man frei ist vom verdienten Einkommen und mit welcher Sparsumme es sich monatlich am besten angehen lässt.

Der Leser darf sich schon jetzt frei fühlen und die Freiheit vorab genießen. Er erfährt, wie er mit einem eigenen Blog Geld machen kann und ab wieviel Follower es sich lohnt ins Geld mit dem Blog verdienen zu beginnen einzusteigen und wie der Blogger zu den Followern kommt.

Der Autor verweist auf seine anderen Bücher. Sobald man einen angegebenen Link heruntergeladen hat und 2 weitere Freunde dazu motivieren konnte, dies auch zu tun, erhält man ein neues Buch kostenlos vom Autor. Das finde ich eine nette Aktion, damit das Thema finanzielle Bildung nicht zu schnell im Sand verläuft.

Außerdem bietet der Autor eine geschlossene Gruppe auf Facebook an. Unter dem Suchbegriff “Nine-to-five“ muss nicht sein, kann der Leser sich aktuelle Informationen des Autors und zu dem Buch senden lassen. Auf der letzten Seite bittet der Autor Chris die Leser um eine kleine Bewertung und veröffentlicht seine E Mail Adresse für Feedback und wenn der Leser Unterstützung und Rückfragen hat. So ist das Buch für den Leser und Autor ein Gewinn.


Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Mir ist wieder klar geworden, dass es wichtig ist Geld zu Sparen und dieses Geld zu investieren. Gerade in der Niedrigzinszeit ist man versucht das Geld aus Frust nur auf dem Geldmarktkonto zu parken. Es gibt aber viele sinnvolle Möglichkeiten das Geld zu vermehren, trotz Inflation und niedrigen Zins. Sich arm zu sparen ist nicht der Sinn des Sparens.


Fazit
Ich empfehle dieses Buch als Wissensgrundlage zur finanziellen Bildung. Es behandelt Grundlagen zur  finanziellen Bildung und gibt Einblick in viele Möglichkeiten Geld zu vermehren, die hochaktuell sind.

Autor: 

Die beiden Bestseller-AutorenChristopher Klein (M. Sc.) und Jens Helbig (M. Sc.) wurden im Jahr 1987 in Landau a. d. Isar und Schwelm geboren. Lange Zeit bestritten sie verschiedene Lebenswege, bis sie das Studium der internationalen Volks- und Betriebswirtschaftslehre zusammenführte.

Die Ergründung tiefer liegender Ursachen von Ungleichverteilung bildete die Ausgangssituation ihrer Nachforschungen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Dilemma eines immer schneller drehenden Hamsterrads zwischen Arbeit und finanzieller Abhängigkeit, zu ihrem Steckenpferd.
In ihren Büchern zeigen sie, wie man dieser Tretmühle entkommen kann.

Im Alter von 26 Jahren veröffentlichten sie - nach Jahren der Recherche - ihre ersten beiden Bestseller „Tag auf Tag im Hamsterrad“ und „Der Hamster verlässt das Rad“ (2013). Die jüngsten Bücher, „Geld sparen und clever reich werden“ (2016) sowie "Nine-to-five muss nicht sein!" (2017) erreichten ebenfalls Bestsellerstatus.

Mehr über die Autoren kann über den Blog geldsystem-verstehen.de in Erfahrung gebracht werden. Interessierte Leser können sie auch über die E-Mail-Adresse info@klhe-verlag.de kontaktieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen